form contact-form-sub not found!

Bautzen, 22.05.2017

Der Grundstein der W. Bockstiegel Reederei GmbH & Co. KG mit Sitz in Emden wurde 1983 von dem Kapitän Werner Bockstiegel durch Gründung der Bockstiegel Bereederungs GmbH gelegt. 2000 erfolgte die Umfirmierung. Gemäß ihrem eigenen Internetauftritt zeichnet die Reederei Flexibilität aus. Ihre weltweit aktive Flotte umfasst derzeit vier verschiedene Schiffstypen: Heavy Lifter, Multi Purpose Vessel, Container Ships und Bulker. Diese Diversifizierung ermöglicht eine große Einsatzbandbreite und verleiht die Fähigkeit, flexibel auf die wirtschaftlichen Schwankungen und variierenden Anforderungen der verschiedenen Märkte zu reagieren.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

Das Münchener Emissionshaus Premicon AG gehört zu den besonderen Anbietern von Schiffsfonds. Denn es hat sich auf geschlossene Schiffsfonds für Kreuzfahrtschiffe spezialisiert. Insofern gelten die Auswirkungen die die Finanzkrise auf viele Schiffsfonds hatte und hat, für Premicon nur sehr bedingt.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

1968 wurde der Finanzdienstleister KGAL GmbH & Co. KG gegründet. Die Commerzbank (45%), die Bayern LB (30%), die HASPA Finanzholding (15%) und Sal. Oppenheimer (10%) halten Anteile an der KGAL. Seit 2003 zählen auch geschlossene Schiffsfonds zum Angebot der KGAL, von denen einige aber schon Insolvenz anmelden mussten. KGAL investiert u.a. auch in so genannte Panamax-Schiffe, die aufgrund ihrer geringen Größe und Tiefgangs auch den Panama-Kanal befahren können. Die Wasserstraße wird jedoch ausgebaut, so dass auf die Panama-Schiffe massive Konkurrenz zukommen dürfte.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

Die IGB (Internationale Grundwert Beteiligungsgesellschaft) legt seit 2005 Containerfonds auf. Die Unternehmensgruppe übernimmt darüber hinaus verschiedene Funktionen rund um geschlossene Fonds – von der Konzeption bis zur Anlegerbetreuung.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

Der Bremer Fondsanbieter HTB Hanseatische Schiffsfonds GmbH & Co. KG hat sich auf Zweitmarkt-Schiffsfonds spezialisiert. Das Emissionshaus fasst bestehende Schiffsbeteiligungen in einem Schiffsfonds zusammen. Die HTB Hanseatische Schiffsfonds hat sowohl Publikumsfonds als auch Private Placements herausgebracht.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

Der Finanzdienstleister Hanse Capital stieg 2003 ins Geschäft mit Beteiligungen an Schiffsfonds ein. Seither wurden nach Angaben von Hanse Capital Schiffsbeteiligungen im Wert von etwa einer halben Milliarde Euro platziert.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

Das Emissionshaus Hannover Leasing wurde 1981 gegründet, legt aber erst seit 2006 Schiffsfonds auf. Dabei investierte die Hannover Leasing in Containerschiffe.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

Aktuell: Das Amtsgericht Reinbek hat in dem Verfahren über den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens (8 IN 121/13) über das Vermögen der MS "Hammonia Balticum" Schiffahrts GmbH & Co KG, vertr. d.d. GF. Peter Rieck, Buchtallee 19, 21465 Reinbek,
Amtsgericht Hamburg HRA 115902 am 1. Juli 2013 das Insolvenzverfahren wegen Zahlungsunfähigkeit unter Anordnung der Eigenverwaltung eröffnet. Forderungen der Insolvenzgläubiger sind bis zum 20.08.2013 bei dem Insolvenzverwalter anzumelden. Termin zur Gläubigerversammlung und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist am
01.10.2013, 10.00 Uhr im Amtsgericht Reinbek, Parkallee 6, I. Obergeschoss Zimmer 107.

» erfahren Sie mehr

Bautzen, 22.05.2017

Die DLC Dockland Capital ist eine 100% ige Tochter der NSC Holding GmbH & Cie. KG und ar-beitet eng mit dieser zusammen. Sie emittiert seit 2005 geschlossene Schiffsfonds. Auf ihrer Inter-netseite wirbt die Gesellschaft unter anderem mit Steuerersparnissen, einer kurzen Fondslaufzeit und und einem prognostiziertem Vermögenszuwachs von durchschnittler 8 % jährlich.

» erfahren Sie mehr