form contact-form-sub not found!

Bautzen, 07.11.2012

Der klagende Versicherungsnehmer nahm die neue private Krankenversicherung und seinen Abschlussvermittler, deren Versicherungsvertreter, in Anspruch mit der Maßgabe feststellen zu lassen, dass beide aufgrund Schlechtberatung für den Krankenversicherungswechsel zum Schadensersatz verpflichtet wären.Der einzige Vorteil der neuen Versicherung bestand darin, dass VN 10% bei der monatlichen Prämienhöhe einsparte...

» erfahren Sie mehr