form contact-form-sub not found!

Vorläufige Insolvenz Photon Power AG

Bautzen, 20.01.2016

Die Aachener Photon Power AG ist vornehmlich im Bereich der erneuerbaren Energien tätig. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bau von Photovoltaikanlagen, der durch die Ausgabe von Anleihen an private (Klein-) Anleger finanziert wird. Bei diesen Anleihen handele es sich nach eigener Darstellung der Photon Power AG um festverzinsliche Wertpapiere, die nicht frei handelbar, aber übertragbar seien.

Besonders erfolgreich dürfte die Photon Power AG mit ihrem Geschäftsmodell nicht gewesen sein. Mit Beschluss vom 22.12.2015 (Aktenzeichen: 92 IN 299/15) hat das Amtsgericht Aachen im Rahmen des Insolvenzeröffnungsverfahrens Herrn Rechtsanwalt Dr. Claus-Peter Kruth aus Aachen zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Zugleich ordnete das Gericht an, dass Verfügungen der Photon Power AG über Gegenstände ihres Vermögens nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam sind. Zugleich wurden die Schuldner der Photon Power AG aufgefordert, Zahlungen nur noch an den vorläufigen Insolvenzverwalter, aber nicht mehr an die in finanzielle Schwierigkeiten geratene Gesellschaft selbst zu leisten.

Nach einem Bericht des WDR, Studio Aachen, dürften zahlreiche Anleger betroffen sein. Die von der Photon Power AG ausgegebenen Anleihen sollen sich in der Summe auf einen mehrstelligen Millionenbetrag belaufen. Genauere Angaben zur Lage erhoffe man sich von der Prüfung des vorläufigen Insolvenzverwalters, die bis März 2016 andauern könne.

Anleger die angesichts dieser Entwicklungen Sorgen hinsichtlich der Werthaltigkeit ihres Investments bei der Photon Power AG empfinden, sollten den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern handeln. So empfiehlt es sich, zu prüfen, wie gegen die Photon Power AG bestehende Forderungen bestmöglich durchgesetzt werden können. Auch sollten Anleger bedenken, dass ihnen – je nach Lage des Einzelfalls – auch Schadensersatzansprüche etwa gegen Kapitalanlageberater oder gegen die „Hintermänner“ bei der Photon Power AG zustehen könnten.

Herr Rechtsanwalt Jens Reime bietet geschädigten Anlegern die Möglichkeit einer individuellen und kostenfreien, orientierenden Ersteinschätzung in deren Rahmen er auch über ggf. im weiteren Verlauf entstehende Kosten aufklärt. Als Fachanwalt für Bank-, Kapitalmarkt- und Versicherungsrecht verfügt Herr Rechtsanwalt Reime über besonders vertiefte Kenntnisse auf diesen Rechtsgebieten, die er dank schneller und moderner Kommunikationsmittel bundesweit umzusetzen vermag.

Jens Reime

Artikel als PDF downloaden